Unsere kleine Momo hat nicht so eine schlimme Vergangenheit wie unser Rosso. Sie wurde auf einem Bauernhof geboren und fand bei den Tierfreunden einen Unterschlupf. Geboren ist sie am 10.06.2004 und kam mit knapp 3 Monaten zu uns. Rosso hat seine kleine Spielgefährtin sehr liebevoll aufgenommen und Momo hat sich von Anfang an sehr wohl gefühlt.
Da uns Momo als sehr ruhige und zurückhaltende Katze vermittelt wurde, dachten wir das Sie eine ideale Freundin für Rosso ist. Nur die Zurückhaltung währte nicht lange und Momo übernahm schnell das Zepter. Schnell hat Sie entdeckt das man den großen Freund gut durch die Wohnung jagen kann.
Leider hat uns Momo viele schlaflose Nächte beschert da Sie der Meinung war jedes Licht das durch die Wohnung huscht, fangen zu müssen. Dies wurde erst nach unserem Umzug in die neue Wohnung besser und Momo liegt nun mittlerweile bei uns im Bett und verbringt die Nacht mit uns zusammen. Vorteil an der Neuen Wohnung ist, dass diese anders als die Alte Wohnung an den Fenstern Rollläden montiert hat.
Momo stellt dennoch noch genug Unsinn an und klettert überall dort hinauf wo eigentlich Katzen nichts verloren haben.

Momo ist mittlerweile fast 13 Jahre alt, was man Ihr aber auf Grund Ihrer unveränderten Aktivitäten nicht anmerkt. Momo findet es ziemlich lustig uns Nachts wachzuhalten, damit Sie mit uns schmusen kann.

Die kleine Momo ist am 30.12.2018 nach längerer Krankheit, völlig überraschend über die Regenbogenbrücke gegangen. Momo hat uns 14 wunderbare Jahre geschenkt und wird immer in unseren Herzen bleiben. Nun ist Sie wieder bei ihrem Kumpel Rosso. 

Hier geht's zu Bildern von Momo